Update 2: Corona-Sondernewsletter der Duisburger Wirtschaftsförderung

Zusammenstellung wichtiger Informationen für Unternehmen

23.03.2020

Duisburg. „Um unser Leben und das unserer Nächsten zu schützen, ist Distanz das Gebot der Stunde. Zeigen auch Sie Nähe durch physische Entfernung! Umso schneller werden wir hoffentlich wieder in einen (Unternehmens-)Alltag zurückfinden, der es ermöglicht, dass auch die Konjunktur unter Zuhilfenahme aller Kräfte wird gesunden können“, so Ralf Meurer, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg).

In Update 2 erfahren die Leserinnen und Leser des GFW-Corona-Sondernewsletters mehr zum Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen, der neben Kurzarbeitergeld auch Erleichterungen im Bereich des Steuerrechts und Liquiditätshilfen für Unternehmen vorsieht. Um die Nutzer nicht mit Informationen zu überfrachten, welche die GFW Duisburg diesen bereits hat zukommen lassen, beschränken sich die Wirtschaftsförderer ganz bewusst auf Ergänzungen und Aktualisierungen der bereits übermittelten GFW-Corona-Sondernewsletter. Diese stehen alle unter www.gfw-duisburg.de weiterhin zum Download bereit, auch wenn sich inzwischen bei einigen Angaben Änderungen ergeben haben können. Update 2 ist abrufbar unter:

https://www.gfw-duisburg.de/fileadmin/Content/GFW_Duisburg/02_Aktuelles/2020/DU-business-Newsletter_Sonderausgabe_Update__2.pdf

Beim GFW-Corona-Sondernewsletter handelt es sich um eine Kurzinformation – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Insbesondere ist das Angebot der GFW Duisburg nicht als Rechtsberatung zu verstehen, weil hierzu eine konkrete Einzelfallbetrachtung unerlässlich ist und die Wirtschaftsförderer keine Rechtsberatung anbieten dürfen. Die Haftung ist somit ausgeschlossen. „Sie auch darauf hinzuweisen, ist für uns selbstverständlich“, betont Meurer und ermuntert: „Nutzen Sie uns daher als das, was wir gerne für Sie sind und auch sein können: Als Vernetzer, Informations-Mittler und Kümmerer! Und sehen Sie es uns nach, wenn manche Informationen einfach noch zu unbestimmt  sind, weil daran mit Hochdruck gearbeitet wird.“

Darüber hinaus ist das Team der GFW Duisburg gerade dabei, eine Übersicht über Lieferdienste verschiedener Branchen – vom klassischen Pizzabringdienst bis hin zu Taxen für Wein und Bücher – zusammenzustellen.

Die Akteure der Duisburger Wirtschaftsförderung wollen damit auf die Duisburger Geschäftsleute und Gastronomen aufmerksam machen, die in Duisburg und Umgebung ihre Produkte via Liefer- oder Abholdienst anbieten und damit ihr Geschäft wenigstens eingeschränkt aufrechterhalten.

Geschäftsleute und Gastronomen werden gebeten, sich bei der GFW Duisburg zu melden – unter der  eigens eingerichteten E-Mail: lieferdienste-duisburg[at]gfw-duisburg.de. Dabei sollen diese angeben, welche Waren/Dienstleistungen sie anbieten, wie (E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer) bestellt werden kann und ob geliefert wird oder abgeholt werden kann.

Bildzeile: GFW-Geschäftsführer Ralf Meurer; Urheber: Friedhelm Krischer; Nutzungsrechte: GFW Duisburg

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH

Düsseldorfer Straße 42
47051 Duisburg
T.: +49 (0)203 36 39-0
F.: +49 (0)203 36 39-333